Mitglieder Versammlung des KV Waldeck am 10.10.14

Schullandschaft im Waldecker Land nicht klein sparen
GEW engagiert für bessere Bildungspolitik

Auf zwei ereignisreiche und bildungspolitisch engagierte Jahre blickten die Lehrerinnen und Lehrer der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft -Kreisverband Waldeck (GEW-Waldeck) bei ihrer Mitgliederversammlung im Oktober zurück. In ihrem Rechenschaftsbericht erinnerte Jutta Hellwig aus Rattlar, Mitglied des Vorstandsteams, an die vielen Diskussionen, Aktionen und die Kritik an der Lernsituation der Schülerinnen und Schüler und den Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte.

Kritisch stand die GEW Waldeck in den vergangenen zwei Jahren z.B. der Umwandlung von Schulen in Selbstständige Schulen gegenüber. Es gibt zwar in Waldeck-Frankenberg mittlerweile zwei selbstständige allgemeinbildende Schulen, der Versuch zur Umwandlung eines weiteren Gymnasiums und einer Gesamtschule konnte jedoch bisher verhindert werden.
Mit dem GEW-Kreisverband Frankenberg fand ein Erfahrungsaustausch zur Inklusiven Bildung statt, bei dem ein gemeinsames Vorgehen mit dem Ziel der Formulierung gemeinsamer Forderungen für die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in diesem Bereich besprochen wurde.

Weitere Themen waren die Ganztagsprogramme an den Schulen in Waldeck, die neue Aufsichtsverordnung mit ihren Auswirkungen auch auf Wandertage und Sportveranstaltungen, die Ostercamps an Schulen in Waldeck-Frankenberg und Parteienwerbung während des Wahlkampfs auf Schulhöfen.
Aufgrund von Plänen zur Schließung bzw. der Zusammenlegung kleiner Grundschulen und der Forderung des Kultusministerium nach 2-zügigen Haupt- und Realschulzweigen hatte sich die GEW Waldeck nach der Landtagswahl in einem Brief mit der Forderung auf Überprüfung der Auswirkungen in ländlichen Regionen an die neue Hessische Landesregierung und die heimischen Landtagsabgeordneten gewandt.

Ein großes Problem war auch die Zunahme befristeter Arbeitsverträge (so- genannte Kettenverträge) mit ihren Auswirkungen auf den Unterrichtsbetrieb und die negativen Konsequenzen für die befristet Beschäftigten (berufliche Unsicherheit, keine Bezahlung der Sommerferienzeit). Hier gab es seitens der GEW deutliche Kritik. Jutta Hellwig wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass zurzeit jede 17. Unterrichtsstunde von Lehrkräften mit befristeten Lehrverträgen abgedeckt würde. Zudem werde jede 25. Stunde von Lehrkräften erteilt, die keine Lehramtsausbildung haben.
Bei verschiedenen Veranstaltungen bot die GEW Waldeck Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit zu außerschulischen Fortbildungen – so auf der Fachtagung zum Thema „Entschleunigung“ im August 2012, dem „Grund- und Förderschultag“, ebenfalls zum Thema Entschleunigung im Schulalltag im November 2013 sowie auf einer Bildungsfahrt im Juni 2013 nach Dresden. Wichtig seien auch, so Jutta Hellwig, die Zusammenarbeit mit dem DGB und die gemeinsamen 1. Mai-Kundgebungen in Frankenberg und Korbach.

Nach dem Tätigkeitsbericht wurden die bisherigen Mitglieder des Vorstands entlastet und anschließend erneut in den Vorstand gewählt. Es sind Jutta Hellwig (Willingen), Anne Korte (Korbach), Dr. Anke Weichenhain (Korbach) und Helmut Schmidt-Biermann (Edertal), Kassenwart Rainer Beyers (Adorf) und Schriftführerin Ilse Wagner.
Dem GEW-Kreisverband Waldeck gehören über 350 Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen an, die Mitgliederzahl nimmt jährlich weiter zu. Zudem bleiben viele Lehrkräfte auch nach dem Dienstende der Lehrergewerkschaft treu.

Der GEW-Vorstand ehrte bei der Mitgliederversammlung die Jubilare mit Urkunden und kleinen Präsenten, z.B.: Margaret Panagiotidis, Gudrun Limperg, Wilhelm Gerland, Sigmar Mayer, Manuel Zimmermann (alle 45 Jahre); Rolf Metzler (50 Jahre); Benno Fox, Hans-Dietrich Walter (beide 55 Jahre).

DSC_0044

Die Altersjubilare der GEW Waldeck

DSC_0046

Von links nach rechts: Rainer Beyers (Kassenwart), Dr.Anke Weichenhain (Kreisvorstandsteam), Helmut Schmidt-Biermann (Kreisvorstandsteam), Ilse Wagner (Schriftführerin), Jutta Hellwig (Kreisvorstandsteam), Anne Korte (Kreisvorstandsteam)

Advertisements