Warnstreik der hessischen Landesbeschäftigen- GEW Fraktion erklärt sich solidarisch mit den Forderungen

gewDie Fraktion der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Gesamtpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer am Staatlichen Schulamt für die Landkreise Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg hat sich am 8.Februar, dem ersten Warnstreiktag in der aktuellen Tarifrunde, mit den Landesbeschäftigten solidarisiert und unterstützt deren Forderungen.
Nachdem gerade die hessischen Beamtinnen und Beamten seit Jahren von den Besoldungserhöhungen abgekoppelt worden sind und sogar eine Nullrunde hinnehmen mussten, ist es dringend notwendig, den LehrerInnenberuf wertzuschätzen und die Besoldung an die wirtschaftliche Entwicklung anzupassen. Dazu gehört auch die längst überfällige Übertragung der Arbeitszeitverkürzung für alle Kolleginnen und Kollegen, gerade angesichts der großen Herausforderungen der Inklusion und der Integration.
Gefordert werden für die 45.000 hessischen Landesbeschäftigten 6 Prozent mehr Lohn. Dabei sollen die unteren Einkommen stärker berücksichtigt werden. Die Ausbildungsentgelte sollen um 90 Euro steigen. Außerdem wollen die Gewerkschaften unter anderem ab der Gehaltsstufe 9 (bis 15) eine weitere Erfahrungsstufe (Stufe 6, bisher nur 5 Stufen) einführen. Damit sollen vergleichbare Bedingungen zu Bundes- und Kommunaldienststellen geschaffen werden, bei denen es diese Erfahrungsstufe bereits gibt. Der öffentliche Dienst sieht in einer Gehaltsstufe mehrere Erfahrungsstufen vor. Dabei steigt das Gehalt nach Beschäftigungszeiten automatisch.

Eine Übertragung der Tarifabschlüsse auf die hessischen Beamtinnen und Beamten ist dringend geboten. Schon jetzt herrscht in vielen Lehrämtern ein akuter Personalmangel, da potentielle BewerberInnen verstärkt in andere Bundesländer mit besserer Besoldung und besseren Arbeitsbedingungen wechseln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s